Objektbeschreibung

Die Liegenschaft liegt am Rande der Ortschaft Gramatneusiedl, welche ca. 18 km von der Stadtgrenze Wien entfernt ist. Direkt vor der Liegenschaft befindet sich eine Busstation die innerhalb weniger Gehminuten erreicht man den Bahnhof Gramatneusiedl. Von hier ist man binnen 16 Minuten am Hauptbahnhof Wien. Die Züge verkehren im 15 Minuten-Takt. In den umliegenden Ortschaften Himberg und Ebergassing haben sich bereits mehrere Logistik-, Gewerbe- und Dienstleistungsunternehmen angesiedelt. Neben Nahversorgern stehen im Ort eine Bank und mehrere Gastronomiebetriebe zur Verfügung. Das Grundstück besitzt eine Gesamtfläche von 49.907 m². Der größte Teil, ca. 48.607 m² der Liegenschaft, weist die Widmung Bauland Industriegebiet auf (Bausperre - Nutzung im Rahmen der Widmung Bauland Betriebsgebiet (BB) möglich). Die restlichen 1.300 m² bestehen aus einem Waldgrundstück mit der Widmung Grünland Forstgebiet. Auf dem Areal stehen nach Rückbau ca. 12.864 m² an bebauter Nutzfläche zur Verfügung. Die Liegenschaft wurde bis in die 1920er Jahre als Weberei genutzt. Über die Jahre wurde der Standort adaptiert. Die Nutzung in den vergangenen Jahrzenten bestand aus der chemischen Fertigung von Kunststofferzeugnissen. Am Standort befinden sich verschiedene Lager- und Produktionskomplexe sowie ein Bürohaus aus dem 19. Jahrhundert. Das Verwaltungsgebäude weist eine Gesamtnutzfläche von ca. 482 m² auf und bietet neben Büroflächen auch Seminar- und Besprechungsräumlichkeiten. Der generelle Zustand der Büroräumlichkeiten kann dem Alter entsprechend als gut beschrieben werden. Der Standort verfügt über insgesamt 6 Lager- und Produktionskomplexe. Der Komplex 15 besitzt eine Gesamtfläche von ca. 2.005 m², verfügt über ebenerdige Rolltore, ist modern ausgestattet und entspricht dem heutigen Stand der Technik. Der Gebäudekomplex 14 wurde für die Produktion und als Lager genutzt. Der ca. 3.727 m² große Komplex weist den größten Flächenbestand auf. Weiters gibt es zwei Produktionshallen: Komplex 6 mit 1.851 m² sowie Komplex 40 mit ca. 2.231 m² Nutzfläche. Halle 13 und 16 mit insgesamt ca. 2.568 m² wurden als Lager- und Werkstattflächen genutzt. Im Rahmen eines Rückbaukonzeptes werden diverse Anlagen und Teile des Gebäudebestandes entfernt. Das Areal wird nach Behördenvorgaben saniert übergeben. Entwicklungspotenzial ist durch große Freiflächen gegeben. Diese lassen unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten zu. www.modesta.at

Lage

Individuelle Anbindung: Autobahn: S1 (Schwechat Süd - 14 km, 14 Min.), A4 (Fischamend - 17,4 km, 21 Min) Straße: B15, L161 Öffentliche Anbindung Bahn: REX, R, S60 Bus: 221, 222, 226, 248

Ausstattung / Merkmale

  • Klimaanlage: ja
  • Teekueche: Ja
  • Heizungsart: Zentral
  • Befeuerung: Gas
  • Kabel / Sat / TV: Ja